Unser Wassersommelier
Rufen Sie uns an! 0800 800 735 (kostenfrei)

GLAS-KLARE SACHE: UNSER WASSERSOMMELIER

Unser Vertriebsleiter Michael Sampt ist nicht nur ein Ass in Sachen Vertrieb. Er ist auch Experte in Wasserfragen, nämlich ein Sommelier für Wasser. Ja, das gibt es auch.

Was genau ist Deine Aufgabe bei Triple A und mit welchem Ziel?

MICHAEL: Meine Aufgabe ist die Steuerung des Vertriebs. Mein Bereich geht vom Telemarketing, den internen Kundenbetreuern und den „Sales-Supportern“, bis zu den Außendienstmitarbeitern und dem Kündigungsmanagement. Das klare Ziel vor Augen ist der permanente Ausbau unseres Kundenstamms, einerseits im Businessbereich, andererseits aber auch immer mehr im Privatbereich.

Wie wird man Wassersommelier?

MICHAEL: Wassersommelier wird man durch eine zweiwöchige intensive Ausbildung, zum Beispiel in München. Die Inhalte reichen von Brunnenbau, Inhaltstoffe, Sensorik über Verkostungen und Analyse von Wasser aus aller Welt bis hin zu Bioverfügbarkeit der unterschiedlichen Mineralien im menschlichen Körper.

Muss man als Wassersommelier regelmäßig Wasser verkosten?

MICHAEL: Ja, ohne regelmäßige Verkostung, am besten von verschiedenen Wässern, geht die Sensibilität sehr rasch verloren.

Trinkst Du privat am liebsten pures Wasser?

MICHAEL: JA, schön gekühlt und am liebsten still.

Warum ist Wasser nicht gleich Wasser?

MICHAEL: Wasser unterscheidet sich durch seine Inhaltsstoffe, je nach Intensität und Art der Mineralien schmeckt und wirkt Wasser anders. Die so genannte Bioverfügbarkeit von Wasser, also die Stoffe, die der Körper mit dem Wasser aufnimmt, ist sehr verschieden. Sulfatreiches Wasser wirkt zum Beispiel abführend, nichtenteisentes Wasser wirkt gegen Eisenmangel und Müdigkeit, hydrogencarbonatreiches Wasser gegen Säure im Körper wie etwa bei Sodbrennen.

Wie verkostet man Wasser richtig?

MICHAEL: Es gibt einige Rahmenbedingungen, die gelten müssen:

• kein Geruch an Händen oder Kleidung
• kein psychologischer oder physischer Druck (Zeitdruck, Krankheit etc.)
• kein Hunger oder Völlegefühl
• mindestens 1 Std. vorher kein Tabakgenuss
• keine stark gewürzten Speisen am Vorabend
• die Wassertemperatur muss zwischen 10 und 12 Grad liegen
• ein heller Raum mit Frischluft, ein möglichst geringer Geräuschpegel, keine Ablenkung

Welches Wasser passt zu welchem Essen?

MICHAEL: Als Aperitif: ein Wasser mit Kohlensäure zur Öffnung der Geschmacksknospen und zur Anregung des Magens. Als Digestif: ein sulfatreiches Mineralwasser als „Magenbitter“ oder Natriumhydrogencarbonat- Wasser gegen zu viel Säure. Zum Hauptgang: Bei Speisen mit deutlichem, starkem Eigengeschmack eignet sich stilles oder kohlensäurearmes Wasser mit wenig Mineralisierung. Bei kräftigen Speisen wie Wild oder würzigen Fleischgerichten empfehle ich eher hoch mineralisiertes Wasser. Zu leichten Gerichten wie Fisch oder Salat passt stilles Wasser mit wenig Mineralisierung.

Welche Getränke passen am besten zu welchem Wasser?

MICHAEL: Jeder schmeckt und empfindet unterschiedlich. Persönlich bevorzuge ich niedrig mineralisiertes stilles Wasser für Säfte und Tees. Das „neutrale“ Wasser beeinflusst den Geschmack nicht. Am Abend am besten vorab ein Glas sprudelndes Wasser trinken, um die Geschmacksknospen für den Wein optimal zu öffnen.

Wodurch zeichnet sich unser AquaAlpina® aus?

MICHAEL: Unser Aqua Alpina® ist durch seine geringe Mineralisierung samtig weich und hat ein angenehm mildes und erfrischendes Aroma. Es besticht durch seine ursprüngliche Frische, unverfälschte Reinheit – ohne Zusätze wie Chlor. Chlor wird in Österreich fast jedem Leitungswasser beigefügt. Durch die geringe Mineralisierung ist Aqua Alpina® ideal für die Zubereitung von Kaffee und Tee.

MICHAEL SAMPT 

Bei Triple A seit: 2004
Position: SALES MANAGER
Hauptaufgabe: STEUERUNG DES VERTRIEBS
Ich bin immer.... PÜNKTLICH
Am Liebsten bin ich … UNTER FREIEM HIMMEL
Darauf bin ich stolz … AUF MEINE BEIDEN KINDER
Ich würde niemals … WENN ICH WO HELFEN KANN, MEINE HILFE VERWEHREN
Ein Satz aus meiner Kindheit … WAS DU HEUTE KANNST BESORGEN, DAS VERSCHIEBE NICHT AUF MORGEN!
In meiner Freizeit … BIN ICH SEHR GERNE IN DER NATUR
Meine größte Leidenschaft ist … MEIN PFERD
In meinem Kühlschrank ist immer … BUTTER UND MILCH
Wasser bedeutet für mich … LEBEN
Bewusst leben bedeutet für mich… SICH AUSZEITEN ZU NEHMEN
Das mag ich gar nicht … UNWAHRHEITEN
An meinem Beruf mag ich … DEN UMGANG MIT MENSCHEN

 

Diesen Artikel können Sie auch in unserem aktuellen PUREAQUA Magazin Herbst/Winter 2015 nachlesen.

Fotocredits: Dea Delfin
Text: Mag. Nina Schöneweiß-Artner



web: Bernardić studio